AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der
My Music School GmbH

Herzlich willkommen bei MyMusicSchool.com, der innovativen Online-Plattform für Musikunterricht! Nachfolgend finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“). Bitte lesen Sie diese sowie unsere Datenschutzbestimmungen sorgfältig durch.

1. Geltungsbereich, Registrierung

(1) Durch Ihre Registrierung auf der von uns unter MyMusicSchool.com angebotenen Online-Plattform (nachfolgend „MyMusicSchool“) oder Nutzung der zu MyMusicSchool gehörenden Webseiten, Dienste und Software-Anwendungen (nachfolgend gemeinsam „Dienste“) oder wenn Sie auf Inhalte zugreifen, die von uns im Rahmen der Dienste zur Verfügung gestellt werden (nachfolgend „Inhalte“) gehen Sie (nachfolgend auch „Kunde“) einen bindenden Vertrag mit uns, der

MyMusicSchool GmbH
Oderbergerstrasse 18
10435 Berlin
Geschäftsführer: Joachim Junghanss
Handelsregisternummer: HRB 177196 B

(nachfolgend „MMS“) ein, für den diese AGB gelten. Die AGB gelten unabhängig davon, ob Sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind.

(2) Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit der Nutzung von MyMusicSchool getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen AGB, unserer schriftlichen Auftragsbestätigung bzw. unserer Annahmeerklärung.

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

(4) Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

(5) Um eine Registrierung bei MyMusicSchool vorzunehmen, die Dienste zu nutzen und auf die Inhalte zuzugreifen, müssen Sie
(a) 18 Jahre alt oder älter sein oder 14 Jahre alt oder älter sein und das Einverständnis Ihrer Eltern oder Ihres Vormunds zu den Vereinbarungen besitzen,
(b) befugt sein, einen rechtsverbindlichen Vertrag mit uns abzuschließen und dürfen durch geltende Gesetze nicht daran gehindert sein und
(c) in einem Land ansässig sein, in dem die Dienste angeboten werden.
(d) Sie sichern außerdem zu, dass die von Ihnen während der Registrierung übermittelten Daten wahrheitsgetreu, richtig und vollständig sind.

2. Vertragsänderungen

(1) MMS behält sich vor, diese AGB ohne Angabe von Gründen zu ändern, soweit dies aufgrund von Änderungen auf MyMusicSchool, aufgrund rechtlicher Änderungen oder technischer Fortentwicklung erforderlich ist. Dies gilt insbesondere dann, wenn neue Dienste und Inhalte neue Regelungen erforderlich machen.

(2) Über Änderungen der AGB (nachfolgend „Neue AGB“) werden wir Sie informieren, indem wir Ihnen die Neuen AGB per E-Mail übersenden und Sie über Ihr Recht, diese abzulehnen und die Konsequenzen Ihrer Ablehnung informieren. Legen Sie nicht innerhalb von [sechs] Wochen nach Übersendung der Neuen AGB Widerspruch gegen diese ein, gelten Neuen AGB als angenommen. Wenn Sie Widerspruch gegen die Neuen AGB erheben, kann MMS Ihr Konto sperren. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall (anteilig im Verhältnis zur Restlaufzeit) erstattet.

3. Vertragsschluss

(1) Die Präsentation und Bewerbung von Diensten und Inhalten (nachfolgend gemeinsam auch „Waren“) auf MyMusicSchool stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags dar.

(2) Mit dem Absenden einer Bestellung über MyMusicSchool durch Anklicken des Buttons [„zahlungspflichtig bestellen“] geben Sie eine rechtsverbindliche Bestellung ab. Sie sind an die Bestellung für die Dauer von zwei (2) Wochen nach Abgabe der Bestellung gebunden; Ihr gegebenenfalls nach Ziffer 4 bestehendes Recht, Ihre Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Wir werden den Zugang Ihrer über MyMusicSchool abgegebenen Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

(4) Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Annahmeerklärung oder durch die Freischaltung der bestellten Waren annehmen.

(5) Sollte die Freischaltung der von Ihnen bestellten Waren nicht möglich sein, etwa aufgrund eines technischen Fehlers oder der Entfernung von Diensten oder Inhalten von MyMusicSchool, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

(6) Die Vertragssprache ist Deutsch.

4. Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.
(2) Machen Sie als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht nach Absatz (1) Gebrauch, so haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
(3) Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden Widerrufsbelehrung:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist für Musikunterrichtverträge beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Im Falle des Abschlusses eines Kaufvertrages beträgt die Widerrrufsfrist 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der MyMusicSchool GmbH, Oderbergerstrasse 18; 10435 Berlin, (030)88064889, info(at)mymusicschool.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

(4) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
(a) zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
(b) zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern Sie die gelieferten Datenträger entsiegelt haben.

(5) Das Widerrufsrecht erlischt
(a) bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert. Bei einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag muss die Zustimmung des Verbrauchers auf einem dauerhaften Datenträger übermittelt werden. Bei einem Vertrag über die Erbringung von Finanzdienstleistungen erlischt das Widerrufsrecht abweichend von Satz 1, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausübt.
(b) bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher
i. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und
ii. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

5. Zugänglichkeit der Produkte

(1) MMS ist darum bemüht, jederzeit einen ordnungsgemäßen Betrieb von MyMusicSchool und die Verfügbarkeit der Waren sicherzustellen sowie Ausfälle schnellstmöglich zu beheben. Es kann jedoch gelegentlich zu bestimmten technischen Schwierigkeiten kommen, die zu einer zeitweiligen Unterbrechung führen. Sie erkennen hiermit an, dass MMS keine Verpflichtung zur ununterbrochenen Verfügbarkeit, zum Upgrade oder zur Aktualisierung der Dienste oder zur Bereitstellung aller oder spezifischer Inhalte über die Dienste eingeht. Insbesondere bedarf MyMusicSchool naturgemäß regelmäßiger Wartungsarbeiten, wobei es zu Einschränkungen der Verfügbarkeit von Waren kommen kann. MMS wird sich bemühen, Wartungs- sowie etwaige Reparaturarbeiten an MyMusicSchool zu Nachtzeiten durchzuführen bzw. durchführen zu lassen, um den Abruf von Waren durch die Kunden möglichst nicht zu beeinträchtigen.

(2) Damit Sie unsere Waren vollständig nutzen können, müssen Sie aktuelle und allgemein gängige Soft- und Hardware verwenden (z.B. empfohlener Internetzugang DSL 6000, aktuelle Browsertechnologien, Adobe Flash in der aktuellsten Version) oder deren Verwendung auf Ihrem Computer zulassen (z.B. Aktivierung von Cookies). Bei Gebrauch älterer oder anderweitiger Technologien besteht die Möglichkeit, dass Sie unsere angebotenen Leistungen nur eingeschränkt nutzen können.

(3) [Sollte die Nutzung von Waren innerhalb einer Test- oder Sonderaktion unentgeltlich erfolgen, verfügt der Kunde möglicherweise lediglich über einen begrenzten Zugang. Ein Anspruch auf einen unbegrenzten Zugang oder eine dauerhafte Nutzung besteht nicht. Diese kostenfreie Nutzung endet nach der für die Aktion vorgesehene Zeit. Für einen uneingeschränkten Zugang zu den Waren, insbesondere zu allen Lerninhalten und Funktionen, werden Gebühren fällig, soweit der Kunde diese gesondert bestellt.]

6. Leistungspakete, Preise und Versandkosten

(1) Die Waren der MMS können nur in den vorgesehenen Paketen (nachfolgend „Leistungspaket“) erworben werden. Das Leistungspaket enthält jeweils Informationen zu den enthaltenen Waren, dem hierfür anfallenden Gesamtpreis (nachfolgend „Paket-Preis“) bzw. der Art der Preisberechnung und gegebenenfalls Angaben zum Zeitraum der Abrufbarkeit der Waren auf MyMusicSchool. Der Inhalt des vom Kunden ausgewählten Leistungspakets wird vor dem Abschluss der Bestellung vollständig zusammengefasst und ist vom Kunden sorgfältig zu prüfen.

(2) Die Paket-Preise und der Nutzungsumfang der von MMS bereitgestellten Leistungen bzw. Leistungspakete ergeben sich im Einzelnen aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis, welches zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses gültig ist. Abrufbar ist dies hier. Soweit im Preis- und Leistungsverzeichnis nichts anderes geregelt wird, sind die für die Leistungspakete anfallenden Preise mit Vertragsschluss fällig.

(3) Sämtliche Preisangaben auf MyMusicSchool sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und verstehen sich zuzüglich anfallender Versandkosten.

(4) Die Versandkosten sind in unseren Preisangaben auf MyMusicSchool angegeben. Der Preis einschließlich Umsatzsteuer und anfallender Versandkosten wird außerdem in der Bestellmaske angezeigt, bevor Sie die Bestellung absenden.

(5) Wenn Sie Ihre Vertragserklärung wirksam gemäß Ziffer 4 widerrufen, können Sie unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Erstattung bereits bezahlter Kosten für den Versand zu Ihnen verlangen (vgl. zu sonstigen Widerrufsfolgen Ziffer 4 (3)).

7. Zahlungsbedingungen, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Der Paket-Preis und die Versandkosten sind spätestens binnen zwei Wochen ab Zugang unserer Rechnung zu bezahlen.

(2) Sie können den Paket-Preis und die Versandkosten nach Ihrer Wahl auf unser auf MyMusicSchool angegebenes Konto überweisen, uns eine Einzugsermächtigung erteilen oder per EC-/Maestro- oder Kreditkarte bezahlen. Im Fall einer erteilten Einzugsermächtigung oder der Zahlung per EC-/Maestro- oder Kreditkarte werden wir die Belastung Ihres Kontos frühestens zu dem in Abs. (1) geregelten Zeitpunkt veranlassen. Eine erteilte Einzugsermächtigung gilt bis auf Widerruf auch für weitere Bestellungen.

(3) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend machen.

(4) Als Käufer dürfen Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn Ihr Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag herrührt.

8. Gewährleistung

(1) Wir haften für Sach- oder Rechtsmängel gelieferter Artikel nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Ware.

(2) Etwaige von uns gegebene Verkäufergarantien für bestimmte Artikel oder von den Herstellern bestimmter Artikel eingeräumte Herstellergarantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln im Sinne von Abs. 1. Einzelheiten des Umfangs solcher Garantien ergeben sich aus den Garantiebedingungen, die den Artikeln gegebenenfalls beiliegen.

9. Haftung

(1) Wir sind bestrebt, Ihnen die bestmöglichen Waren zur Verfügung zu stellen. Sie erkennen hiermit jedoch an, dass die Waren ohne Zusicherung eines bestimmten Zustands „wie verfügbar“ angeboten werden. Sie nutzen die Waren auf eigenes Risiko und haben die Eignung der Waren für die von Ihnen verfolgten Zweck selbstständig zu verantworten.

(2) Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(3) In sonstigen Fällen haften wir – soweit in Absatz (4) nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

(4) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.

(5) Die für MMS geltenden Haftungsbeschränkungen nach dieser Ziffer 9 gelten gleichermaßen zugunsten der gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen der MMS, sofern Ansprüche unmittelbar gegen diese geltend gemacht werden.

10. Urheberrechte

Wir haben an dem gesamten Angebot von MyMusicSchool sowie der Kennzeichnung „MyMusicSchool.com“, einschließlich aller Bildern, Filme, Texte und sonstigen Werken, die auf MyMusicSchool veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme, Texte und sonstigen Werke über die von MyMusicSchool vorgegebenen Nutzungsarten hinaus ist ohne unsere ausdrückliche Einwilligung (§ 183 BGB) nicht gestattet.

11. Von Kunden eingestellte Inhalte

(1) Wir gestatten dem Kunden im Rahmen der interaktiven Nutzung von MyMusicSchool, selbst kreierte Inhalte zu speichern, zu veröffentlichen, mit anderen Kunden zu teilen und an MMS zu übermitteln, so dass sie der Öffentlichkeit zugänglich werden. MMS überwacht dies dabei nicht und beansprucht auch keine Inhaberschaft an diesen Inhalten.

(2) Sofern ein Kunde eigene Inhalte (wie Bilder, Audiobeiträge, Videos oder Kommentare) einstellt, insbesondere in Diskussionsforen, verpflichtet er sich zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Insbesondere ist es dem Kunden untersagt, pornografische, gewaltverherrlichende und volksverhetzende Inhalte zu verbreiten oder zu Straftaten aufzurufen. Der Kunde darf insbesondere ausschließlich sog. “GEMA freie Musik” bzw. Musik (auch nicht in Teilen), die nicht von solchen Komponisten oder Textautoren geschaffen worden ist, die Mitglied der GEMA oder einer anderen Verwertungsgesellschaft für Musikrechte sind, sowie nur solche Musiktitel (bzw. Teile davon), die von freien (nicht an die GEMA oder andere Verwertungsgesellschaften gebundenen) Autoren und Komponisten geschaffen wurden, veröffentlichen.

(3) Der Kunde muss bei eigenen gespeicherten und veröffentlichten Inhalten (Musik, Fotos, Videos etc.) Inhaber der Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsreche, Urheberrechte oder der Nutzungsrechte an diesen Rechten sein. Der Kunde hat somit die eingestellten Inhalte entweder selber geschaffen oder die Nutzungsrechte zur Verwendung auf unserer Seite von den Berechtigten erworben.

(4) Die Einstellung von Inhalten ist nur für den privaten Gebrauch gestattet. Inhalte, die der Verfolgung von Werbezwecken oder gewerblicher Interessen dienen, werden nicht stattgegeben.

(5) MMS kann jederzeit von ihrem Recht Gebrauch machen, sämtliche veröffentlichte Inhalte ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Der Kunde ist selbst verantwortlich für die Sicherung der eingestellten Inhalte. Ersatzansprüche des Kunden wegen gelöschter Inhalte sind ausgeschlossen.

(6) Der Kunde übernimmt die Verantwortung dafür, dass die von ihm eingestellten Inhalte frei von Viren, Trojanern und sonstigen Programmen sind, welche die Funktionsfähigkeit, den Bestand des Unterrichtsportals oder auch andere Kunde erheblich beeinträchtigen oder gefährden können.

(7) Der Kunde gewährleistet gegenüber der MMS, dass die vom Kunden auf MyMusicSchool veröffentlichten Inhalte frei von Rechten Dritter genutzt werden können. Darunter fallen auch etwaige Persönlichkeitsrechte aller abgebildeten, genannten und in die Inhalte miteinbezogenen Dritten.

(8) Sollte ein Kunde gegen diese Vereinbarung verstoßen, wird der Kunde von seiner Mitgliedschaft oder zumindest von der Möglichkeit, Inhalte zu veröffentlichen, ausgeschlossen. Überdies behält sich MMS die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

(9) Durch das Einstellen von Inhalten gewährt der Kunde MMS eine nicht exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, unbefristete, unwiderrufliche, bereits vollständig vergütete, weltweit gültige Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung, öffentlichen Zugänglichmachung (z.B. zur Aufführung oder Ausstellung), Veröffentlichung, Übersetzung, Veränderung, Schaffung von abgeleiteten Werken und Weitergabe des nutzergenerierten Inhalts in Verbindung mit den Diensten über jedwedes Medium, gleich, ob ausschließlich oder in Verbindung mit anderen Inhalten oder Materialien, in jeder Weise und auf jede Art, Verfahren oder Technologie, unabhängig davon, ob diese heute bereits bekannt ist oder hiernach entwickelt wird. Abgesehen von den hierin gesondert eingeräumten Rechten behalten Sie alle Rechte, einschließlich der Rechte an geistigem Eigentum, an nutzergenerierten Inhalten.

12. Konto-Daten

Dem Kunden ist es nicht gestattet, Dritten Zugang zu seinen Registrierungs-/ Zugangsdaten zu MyMusicSchool bzw. seinem Konto bei MyMusicSchool zu verschaffen. Er trägt Sorge dafür, dass kein Missbrauch seines Kontos durch Dritte erfolgen kann. Sie erkennen hiermit an, dass Sie für jede Nutzung Ihres Benutzernamens und Ihres Passworts für MyMusicSchool verantwortlich sind, soweit dies durch mindestens fahrlässige Handlungen oder Unterlassungen verursacht wurde. Wenn Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort verloren haben oder diese gestohlen wurden, oder wenn Sie annehmen, dass Ihr Konto von einem Dritten ohne Ihr Wissen genutzt wurde, setzen Sie sich sofort mit uns in Verbindung und ändern Sie Ihr Passwort so schnell wie möglich.

13. (Beendigung, Kündigung, Rücktritt)

(1) Eine Kündigung hat schriftlich (per Fax, Brief oder E-Mail) zu erfolgen. Sie wird von MMS unverzüglich nach Eingang per E-Mail bestätigt.

(2) Sollte ein wichtiger Grund vorliegen, der eine sofortige Kündigung des Vertragsverhältnisses rechtfertigt, sind beide Vertragsparteien dazu jederzeit berechtigt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde mit einer fälligen Zahlung nach Erhalt einer Zahlungserinnerung oder Mahnung länger als 10 Werktage in Verzug gerät, er gegen die Verhaltensregeln von MyMusicSchool verstößt und trotz Abmahnung innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe schafft. Einer Abmahnung bedarf es dann nicht, wenn diese keinen Erfolg verspricht oder der Verstoß so schwerwiegend ist, dass MMS ein Festhalten am Vertrag nicht zumutbar ist.

14. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie die Bestellung als Verbraucher abgegeben haben und zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

(2) Wenn Sie Kaufmann sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland haben, ist ausschließlicher Gerichtsstand Berlin. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

(3) Erfüllungsort für MMS und den Kunden ist der Sitz der MMS.

(4) Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.